Selbstfindung in der Oase

Dieses Jahr nahmen zum ernsten Mal 32 Schülerinnen und Schüler der EF des St.-Ursula-Gymnasiums in Begleitung von Fabian Bodora und Raphaele Voß an der Oberstufenakademie der Abtei Königsmünster in Meschede teil. Dort angekommen stellte sich das Team der Oase vor, u.a. Br. Benedikt Müller. Danach bezogen alle ihre Zimmer und lernten bei einem Rundgang das Gelände, die Einrichtungen auf dem Klosterberg und die Historie sowie das aktuelle Klosterkonzept kennen. Danach wurden die Anwesenden mit frisch gebackenen Waffeln überrascht. Um 17 Uhr begann das Seminar mit einer kreativen Vorstellung aller  Beteiligten. Danach fand der erste Block zum Thema Persönlichkeitsfindung statt, in dem man sich durch vielfältige Aufgaben der eigenen Persönlichkeit annähern konnte. Daraufhin lockte das Abendbuffet. Anschließend führte ein weiterer Workshop zur vertiefenden Selbstfindung. Nach einem geistlichen Abendimpuls im durch Lichteffekte und künstlerische Ausgestaltung stimmungsvollen Meditationsraum fanden die jungen Leute sich in Klöngruppen zusammen und feierten um 12 Uhr den 15. Geburtstag von Chiara.

Der Samstagmorgen begann mit einem stärkenden Frühstück und dem spirituellen, gedankenanregendem Morgenimpuls. Es folgte der dritte und letzte Block des Seminars, der mit einer von Br. Benedikt geführten Vorstellung der weiteren Seminare endete. Um auch einen kleinen ins geistliche Tun der Benediktiner zu gewinnen, nahmen Schüler und Lehrer gemeinsam am Mittagsgebet der Mönche in der eindrucksvollen Friedenskirche der Abtei teil (Video: IMG_9445 2). Ein Besuch im Klosterladen mit seinem vielfältigen Angebotssortiment rundete den Morgen ab. Mit einer herzlichen Verabschiedung nach dem Mittagsessen endete das Seminar um 13 Uhr und die Teilnehmenden wurden nach zwei bereichernden Tagen wieder von ihren Eltern abgeholt.

„Mir hat der Aufenthalt in der Oase der Oberstufenakademie sehr gut gefallen. Es warf ein kreativer und aufschlussreicher Tag mit vielen anregenden Aspekten.“, so Lena Pohl.
„Es war schön, Einblicke in das Leben der Mönche zu erlangen und dabei etwas für sich selbst zu lernen“, so Leni Zepke.
Über die Zeit zieht Clara Pels ihr Fazit „ Die Seminarangebote für die Qualifikationsphasen sind sehr hilfreich und nützlich.“ Und Maleen Buschmann: „Ich finde, dass der Aufenthalt lehrreich war, da wir einen kleinen Einblick in das Leben im Kloster bekommen haben und etwas für die kommende Zeit mitnehmen konnten. Das Angebot der Oberstufenakademie versucht uns Oberstufenschülern außerhalb der Schule Wissen und Bildung zu vermitteln, die für das Studium und den zukünftigen Beruf essenziell sind. Neben diesen ersten persönlichkeitsstiftenden Erfahrungen, die wir gemacht haben, besteht die Möglichkeit sich nach mindestens drei belegten Seminaren ein Zertifikat ausstellen zu lassen, da uns Schülern bei künftigen Bewerbungen nützlich sein kann. Wir sind uns sicher, dass es sich bei dem Wochenende um ein aufschlussreiches Erlebnis gehandelt hat.“
Emma Heimes: „Ich fand die Zeit in der Oase sehr interessant und empfehle es jedem, der sich eingehend mit der Entwicklung der eigenen Persönlichkeit beschäftigen möchte.“
Luis Dolle: „Ich fand die Einführung der Oberstufenakademie ebenfalls sehr interessant, es war sehr informativ.“

Raphaele Voß

Speak Your Mind

*