Englisch

Lehrpläne Englisch

Grundsätze Leistungsbewertung

„A family of mice were surprised by a big cat. Father Mouse jumped and shouted, „Bow-wow!“ The cat ran away. „What was that, Dad?“ asked Baby Mouse. „Well, son, you see why it’s so important to learn a second language.“ (From: A joke a day, Langenscheidt)

Englisch ist eine Weltsprache und im Zeitalter von Globalisierung und internationaler Vernetzung die führende Sprache in Forschung und Wissenschaft sowie Handel, Technik, Internet, Kunst, Kultur und Sport, die weiter verbreitet ist als alle anderen Sprachen (lingua franca). Nicht ohne Grund wird in den Schulen vieler Länder Englisch als erste Fremdsprache gelehrt, denn Englisch ist auch die offizielle Sprache der meisten internationalen Organisationen (z. B. als Amtssprache der EU). Die englische Sprache umgibt uns fast täglich und ist also vom schulischen, beruflichen und privaten Alltag nicht mehr wegzudenken.

Daher findet der Englischunterricht auch in allen Stufen von der Klasse 5 bis zum Abitur durchgängig statt. In diesem Zeitraum versuchen wir, die Englischfachschaft, den Schülerinnen und Schülern die englische Sprache auf vielfältige Weise näher zu bringen.

Dies beginnt mit der Klasse 5, wo der noch weitgehend spielerisch und imitativ angelegte Englischunterricht der Grundschule beim Übergang zum Gymnasium in systematischer Weise mit der Neuauflage des Lehrwerks Camden Town aus dem Diesterweg-Verlag fortgesetzt wird. In den ersten Wochen, in denen es zunächst um die Festigung und Angleichung der unterschiedlichen Vorkenntnisse unserer neuen Schüler geht, knüpft der Unterricht noch an die aus der Grundschule bekannten Hör- und Sehverstehensübungen an. Im Anschluss erweitert sich das Repertoire im Laufe der Klassen 5 und 6 dann kontinuierlich durch intensive Wortschatz- und Ausspracheübungen, sowie der Erarbeitung einfacher grammatischer Strukturen, die zunächst dem Aufbau einer alltagstauglichen Sprechkompetenz dienen. Hinzu kommen Übungen, in denen Englisch als Schriftsprache im Vordergrund steht sowie Alltagssituationen in englischsprachigen Ländern, die in Hörverstehensübungen (meist Dialogen), Bildmaterialien und kürzeren Texten vermittelt werden und zum Verfassen erster eigener Texte in englischer Sprache anregen sollen. Diese Arbeit wird im sechsten Schuljahr mit besonderem Akzent auf der Schulung von Englisch als durchgängiger Unterrichtssprache fortgesetzt. Ab Klasse 7 haben unsere Schülerinnen und Schüler dann als Besonderheit die Möglichkeit sich für den Bilizweig zu entscheiden und später ein Certi LinguaZertifikat zu erwerben.

In den Klassen 7 bis 9 wird die gleichmäßige Förderung des Hör- und Leseverstehens, des Sprechens und des Schreibens in der Fremdsprache im Unterricht fortgeführt. Es werden alltagsrelevante Sprechabsichten berücksichtigt sowie verschiedenste Textsorten behandelt, wie z.B. Werbetexte, Berichte, Beschreibungen, Briefe, Telefongespräche, aber auch sprachlich angepasste Erzählungen, Kurzgeschichten oder Gedichte sowie in der Klasse 9 bereits englischsprachige Erzählungen und Filme, um unsere Schülerinnen und Schüler  am Übergang von der Mittelstufe zur Oberstufe auf die Anforderungen der Qualifikationsphase vorzubereiten.

Der dreistündige Unterricht in der Stufe 10 (= Einführungsphase/EF) dient der Ergänzung und Festigung der im Sekundarbereich I erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten sowie der Vorbereitung auf die Arbeit in der abiturrelevanten Qualifikationsphase (Jahrgangsstufen 11 und 12). Die konkreten Inhalte können dem hausinternen Curriculum entnommen werden. 

Die Qualifikationsphase (Stufe 11 und 12) richtet sich inhaltlich nach den Vorgaben für das Zentralabitur.

Fachkonferenz Englisch

royal-fachschaft

  • Markus Aufderlandwehr
  • Stephan Brouwer
  • Michael Kaubrügge
  • Sarah Menzebach
  • Birgit Olberg
  • Anke Reinitz
  • Martina Richter
  • Kevin Risch
  • Anneliese Schmelter-Schulte
  • Verena Schneider
  • Bastian Thielmann
  • Birgit Wenigenrath

Als Besonderheit unseres Faches werden in der Stufe 6, 10 und 12 jeweils eine Klausur bzw. Klassenarbeit durch eine Kommunkationsprüfung ersetzt. Das bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler keine Arbeit schreiben, sondern stattdessen eine mündliche Prüfung absolvieren müssen.
Ein Hauptanliegen unserer Fachschaft ist es, unsere Schülerinnen und Schüler auch handlungsfähig zu machen und mit Kompetenzen statt bloßem Wissen auszurüsten. Daher wird im Englisch-Unterricht nicht nur die englische Sprache vermittelt, sondern auch die Fähigkeit, eine Sprache zu erlernen. Bereits ab der 5. Klasse erfolgt ein intensives Methodentraining unter Einbezug kooperativer Lernformen, in dem wichtige Fähigkeiten erlernt werden, z.B. wie lerne ich Vokabeln (z.B. Phase 6), wie lerne ich aus meinen Fehlern, wie gehe ich mit fremden Texten um, wie präsentiere ich Fakten und Informationen, wie verfasse ich eine wissenschaftliche Arbeit (Facharbeit) und vieles mehr.
Darüber hinaus setzt sich die Fachschaft Englisch besonders für die individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler ein. In den Klassen 5-10 werden deshalb ergänzende Fördermaßnahmen angeboten, in denen offene Lerngruppen klassenübergreifend individuell gefördert werden (OLF), um mögliche Schwächen und Probleme im Umgang mit der englischen Sprache gezielt zu beheben. Zusätzlich werden in der EF (Stufe 10) regemäßig Vertiefungskurse für das Fach Englisch angeboten.
Um unseren Schülerinnen und Schülern auch außerhalb des regulären Unterrichts die Begeisterung und Freude am Fach Englisch näher zu bringen, bieten wir verschiedene Aktivitäten und Projekte an wie z.B. verschiedene Austauschprogramme, eine English Drama Group, eine Fahrt zu einer Shakespeare-Aufführung in der Q2, oder die Teilnahme am Bundeswettbewerb Fremdsprachen. Außerdem können unsere Schülerinnen und Schüler an unserer Schule die Prüfung zum Cambridge Certificate of Advanced English (CAE) und First Certificate in English (FCE) der Cambridge ESOL (English for Speakers of Other Languages) ablegen.