Kunst

Lehrpläne Kunst und
Grundsätze Leistungsbewertung

Curriculum Sek I

Curriculum Sek II

KUNST – WERK – KUNST

 „Ich behaupte einfach, das sei moderne Kunst!“ – Kann denn wirklich alles Kunst sein?

Am Anfang eines Werkes steht zunächst immer eine Idee und diese Idee sollte jeder kleine und große Künstler umsetzen können. Diese handwerklich-technischen Fähigkeiten sind daher die Grundlage aller künstlerischen Arbeiten und genau diese sollen im Kunstunterricht am St. – Ursula – Gymnasium erlernt werden.

Dafür sorgen derzeit drei Kolleginnen, die in den unterschiedlichen Jahrgangsstufen eingesetzt werden.

Das Fach Kunst wird in den Jahrgangsstufen 5, 6  und 8 durchgängig zweistündig unterrichtet. In der Jahrgangsstufe 7 findet Epochalunterricht statt, d.h. in einem Schulhalbjahr wird Kunst unterrichtet, im anderen das Fach Musik. In der Jahrgangsstufe 9 wird kein Kunstunterricht erteilt.

In der Erprobungs- und Mittelstufe werden die grundlegenden Techniken in den Bereichen Zeichnung, Malerei, Druckgrafik und plastische Gestaltung erarbeitet. Darüber hinaus sind auch theoretische und motivgeschichtliche Themen relevant – es wird also nicht nur „gemalt“.

Ab der Jahrgangsstufe 10 (= EF) können die Schülerinnen und Schüler dann einen dreistündigen Grundkurs Kunst anwählen, um dort spezifischere Kenntnisse über kunstgeschichtliche Zusammenhänge, Epochen und weitere praktische Gestaltungsmöglichkeiten zu erlangen. Dabei werden u.a. auch kommerzielle Bereiche wie Produktentwicklung/Design oder digitale Bildbearbeitung eingebunden.
In der EF können die Schülerinnen und Schüler das Fach Kunst schriftlich anwählen, so dass sie pro Halbjahr in zwei Klausuren (theoretisch/praktisch) ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen können.

Auch in der Qualifikationsphase besteht die Möglichkeit, einen  Grundkurs Kunst als mündliches oder schriftliches Fach anzuwählen, wobei  die schriftliche Anwahl Voraussetzung ist, um Kunst als 3. oder 4. Abiturfach zu wählen.

Inhaltlich ist die Qualifikationsphase an die Vorgaben für das Zentralabitur gekoppelt.

Zwischen den Jahrgangsstufen 5 und Q2 entstehen viele tolle Werke, von denen einige sogar schon öffentlich ausgestellt werden. Auch in Zukunft wird dies, neben vielen anderen Projekten und neu entwickelten Werkideen, eines der Ziele sein, die die Fachschaft Kunst verfolgt.

Kunst ist eben nicht nur ein Werk, sondern ein ständiger Prozess!

Fachkonferenz Kunst
  • Ursel Köster
  • Sarah Menzebach
  • Ihmke Otterbach