Märchenhafte Abiturfeier

SUG Abiturientia 2022

Foto: Gerrit Cramer

Die Verabschiedung der Abiturientia des St.-Ursula-Gymnasiums fand erstmals wegen Renovierungsarbeiten nicht im Forum der Schule, sondern in Attendorns „guter Stube“, der Stadthalle, statt. Im feierlichen Rahmen nahmen dort kürzlich 92 junge Frauen und Männer stolz und dankbar ihr Reifezeugnis aus den Händen von Schulleiter Markus Ratajski entgegen. Lea Wiethoff und Marc Zajonz dürfen sich über die Traumnote 1,0 freuen.

Die Feierlichkeiten begannen mit einem Gottesdienst unter dem Thema „Türen“ in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist, der von den Schulseelsorgern Frater Sebastian Springob und Wolfgang Dröpper zelebriert wurde. Die musikalische Gestaltung übernahm Christoph Schulte gemeinsam mit Sängerinnen und Sängern aus der Abiturientia.

Nach zwei von der Corona-Pandemie geprägten Jahren konnte der anschließende Festakt, abgesehen von dem außergewöhnlich Veranstaltungsort, endlich wieder wie bewährt gestaltet werden. Für ihr Abiturmotto hatte sich die Abiturientia in diesem Jahr Inspirationen aus der Märchenwelt der Gebrüder Grimm geholt. „Der Wolf und 97 Geißlein verlassen das Revier .. nur die Sarah bleibt hier“ hieß es, bezugnehmend auf die Stufengröße und die zeitgleiche Pensionierung von Wolfgang Dröpper, der gemeinsam mit Sarah Menzebach die Schülerinnen und Schüler in den vergangenen drei Jahren als Stufenleiter begleitet hatte.

In seiner Begrüßung überbrachte Markus Ratajski die herzlichen Glückwünsche des Schulträgers, des Erzbistums Paderborn, sowie der Schwestern des Ursulinenkonvents. Anlässlich des 800-jährigen Jubiläums der Stadt Attendorn und ihrer engen Verbindung zum St.-Ursula-Gymnasium ging er anschließend auf den Slogan „Dreimalig. Einmalig.“ ein, der sich auf die stadtprägenden Elemente Natur, Wirtschaft und Brauchtum bezieht. Diese, so Ratajski, stellten für die Abiturienten Herausforderungen dar. Es sei an ihnen, zukünftig Verantwortung für den Schutz der Natur, eine prosperiende Wirtschaft und ein gelebtes Brauchtum zu übernehmen wie es ihre Vorgänger in 800 Jahren getan hätten. Die Stufenleiter Wolfgang Dröpper und Sarah Menzebach blickten, sprachlich immer im Bild des Ursulaschiffes, auf die Oberstufenzeit zurück, in der sie als Kapitän und erster Offizier die ihnen anvertrauten Crew auf die abschließende Prüfung als Vollmatrosen vorbereitet haben.

Auch die Stufensprecher Hendrik Beul, Lena Cramer, Helena Dommes, Erik Frey und Lea Wiethoff ließen ihre Zeit am St.-Ursula-Gymnasium mit vielen schönen und lustigen Erinnerungen Revue passieren. Zu den Gratulanten gehörten der erste stellvertretende Bürgermeister Horst-Peter Jagusch und Monika Büdenbender als Vorsitzende des Ehemaligenvereins der Schule. Für ein festliches Rahmenprogramm sorgte das Vokalpraktikum der Jgst. Q1 unter Leitung von Katharina Ruhrmann mit instrumentaler Unterstützung von Ennio Rösemann an der Cajon und Katrin Hargarten an der Klarinette. Der rauschende Abiturball wurde in der Schützenhalle in Helden gefeiert.

Doris Kennemann

Wir gratulieren sehr herzlich

 Attendorn:  Emma Arens, Hannah Beckermann, Maximilian Benner, Hendrik Beul, Marie Bilsing, Celina-Marie Bondi, Joel Buschmann, Laura Cela Romero, Denis Cevik, Lena Cramer, Marlene Cramer, Paula Dornseiffer, Justus Engelbertz, Sebastian Falk, Alexander Fiebig, Julius Florath, Till Franke, Jan Luca Freing, Erik Frey, Hannah Geuecke, Bonibel Hauner, Paulina Heipel, Leo Maria Hesse, Justus Benedict Hilleke, Lukas Hoberg, Justin-Lee Hoppe, Erik Hütte, Leona Innerhofer, Natalie Klein, Fabian König, Selina Kormann, Kilian Matzek, Paula Müller, Jolina Pandev, Antonius Pels, Till Pompe, Leon Pospischil, Ivon Ivona Primorac, Martina Primorac, Stefan Pulte, Roman Rudi, Phil Schnepper, Jakob Springob, Sabrina Stahl, Florian Struck, Milena Stuff, Timon Stuff, Lilly Stutz, Lilly Van Durme, Lisa-Jasmin Venus, Lena Warias, Lea Wiethoff, Luca Wlochowicz, Marc Zajonz

Barmstedt:  Benedikt Georg Christoph

Finnentrop:  Lynn Marie Adler, Rosanna Blume, Joshua Böcker, Mara Breß, Elias Valentin Butzkamm, Helena Dommes, Karl Eckert, Tim Erwes, Louis Funke, Kristin Hanses, Romy Hanses, Jolina Henke, Alexander Junge, Paula Kirchhoff, Lisa Komorek, Luna Lechner, Eric Meyer, Nele Sophie Niklas, Linus Ostermann, Louisa Pape, Carla Rinscheid, Maite Rüßmann, Nicolas Sasse, Yvonne Schneider, Jona Schulte, Nils-Lorenz Stockmanns, Nele Tenhaken

Meinerzhagen:  Felix Berger, Sina Kähne, Melina Schürholz

Paderborn:  Christian Frölich

Plettenberg:  Kevin Birkenhoff, Maximilian Marl, Emilia Motyka, Lisa Teichmann, Giuseppe Trichiolo

Doris Kennemann

Speak Your Mind

*