Festliches Advents- und Weihnachtskonzert

Zu einem sehr festlichen Konzert hatte die Fachschaft Musik des St.-Ursula-Gymnasiums am Nikolausabend in die Pfarrkirche St. Johannes Baptist eingeladen. Zahlreiche Besucher füllten den „Sauerländer Dom“ und ließen sich von den Chören der Schule sowie von Instrumentalsolisten in die Advents- und Weihnachtszeit einstimmen.

Kopie von Franziska ReissnerDen Auftakt machten die vokalpraktischen Kurse der Jgst. Q1 und Q2 unter der Leitung von Christoph Schulte mit dem Lied „Dein Friede zerbricht die Nacht“. Musikalisch begleitet mit der Querflöte wurden sie dabei von Franziska Reißner, die derzeit ihr Praxissemester am St.-Ursula-Gymnasium absolviert. Später interpretierte sie noch eindrucksvoll gemeinsam mit Christoph Schulte am Klavier das „Andante“ von Johann Sebastian Bach. Mit vier weiteren Liedern bestritten die vokalpraktischen Kurse den größten Teil des Konzertes und zeigten dabei die gesamte Bandbreite ihres Könnens bis hin zu einer Rap-Einlage von Luisa Risch beim Lied „Gott, gib mit Mut“ von Gregor Linßen.

Kopie von UnterstufenchorEbenso sangesfreudig trat auch der Unterstufenchor der Jgst. 5 und 6 unter der Leitung von Katharina Ruhrmann auf. Ausgestattet mit Wollmütze und Schal und unterstützt von sieben Schülerinnen aus der Klasse 9c besangen die Kinder munter die „Winterzeit“. Besinnlicher ging es bei ihrem Lied „Advent“ zu, das vom Streicherensemble aus Marén Kersting, Leonie Maier und Inca Rempel begleitet wurde. Dazu bildete der Auftritt des Chores des Kollegiums, ebenfalls unter der Leitung von Katharina Ruhrmann, mit dem traditionellen irischen Lied „Christmas in the old man’s hat“ einen schwungvollen Kontrast.

Besonders feierliche Stimmung kam bei dem Vortrag des Stückes „Tochter Zion“ von Georg Friedrich Händel durch Felix Rauterkus an der Trompete und Michael Wurm an der Orgel auf. Schulseelsorger Sebastian Springob griff die Botschaft des Liedes in einem adventlichen Impuls auf, bevor der Organist der Pfarrkirche noch einmal „Tochter Zion“ in der Version von Alexandre Guilmant interpretierte.

Kopie von VokalpraktikumZum Abschluss des Konzertes stimmten die vokalpraktischen Kurse gemeinsam mit dem Streicherensemble das klassische Adventslied „Macht hoch die Tür“ an und luden das Publikum zum Mitsingen ein. Dieses belohnte die Mitwirkenden mit langanhaltendem Applaus.

Doris Kennemann