Strahlende Sieger beim Stadtschulsportfest

Strahlende Schülerinnen und Schülern nach der Siegerehrung im Hansastadion

Für die Sportler der weiterführenden Attendorner Schulen begann das neue Schuljahr gleich mit einem Highlight. Im Hansastadion trafen sich die besten Leichtathleten der Hanseschule, der St.-Ursula-Realschule sowie des Rivius- und des St.-Ursula-Gymnasiums zum Stadtschulsportfest 2017.
In sechs Einzel-Disziplinen und zwei Staffeln kämpften knapp 150 Schülerinnen und Schüler um Medaillen und Pokale. Anders als vor dem eigentlichen Termin vor den Sommerferien spielte dieses Mal das Wetter perfekt mit, so dass spannende Wettkämpfe und zum Teil herausragende Leistungen wie ein Ballwurf über die 60-Meter-Marke oder Weitsprünge über fünf Meter heraussprangen.
Den Höhepunkt bildeten wie in jedem Jahr die Staffeln als Abschluss des Wettkampftages. Angefeuert von ihren Mitschülern kämpften die Schulen über eine 6×75-Meter-Pendelstaffel sowie die 4×100 Meter um die großen Wanderpokale der Sparkasse Attendorn/Lennestadt/Kirchhundem, die auch wieder die Medaillen und Urkunden stellte.
Am Ende setzte sich in beiden Staffeln in diesem Jahr die St.-Ursula-Realschule durch, die damit zum ersten Mal seit sechs Jahren aus den Händen von Realschul-Rektor Jürgen Beckmann beide Pokale erhielt und mit in die Schule nehmen durfte. Auch Georg Hippler als Vertreter der Stadt Attendorn zeigte sich bei der Siegerehrung angetan: „Die Schülerinnen und Schüler haben sich spannende Wettkämpfe geliefert und es herrschte eine tolle und sehr faire Atmosphäre.“
Die meisten Goldmedaillen überreichten Hippler und Dirk Stenger als Vertreter der Sparkasse am Ende an die Sportler des St.-Ursula-Gymnasiums, aber als Sieger durften sich am Ende eines runden Wettkampftages neben den Athleten auch die älteren Schülerinnen und Schüler als Wettkampfrichter oder im Auswertungsteam fühlen.

Dirk Burkhardt

Deine Meinung ist uns wichtig

*