SV-Seminar in neuem Ambiente

Die Stufen- und Klassensprecher vor dem Josef-Gockeln-Haus in Rahrbach.

Die Stufen- und Klassensprecher vor dem Josef-Gockeln-Haus in Rahrbach.

Wie in jedem Jahr startete die SV des St.-Ursula-Gymnasiums bereits drei Wochen nach Schuljahresbeginn zum alljährlichen SV-Seminar. 54 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5 bis Q 2 fuhren mit ihren SV-Lehrern Evelyn Kampf und Kevin Risch zu ihrer neuen Tagungsstätte ins Josef-Gockeln-Haus nach Kirchhundem-Rahrbach. Das bedeutete für alle Beteiligten eine Umstellung, denn in den letzten Jahren fand das Seminar in der Jugendherberge Heggen statt, die aber auf Grund der Flüchtlingssituation seit dem letzten Jahr die Veranstaltung nicht mehr gebucht werden kann.
Die Klassen- und Stufensprecher erwartete ein vom SV-Team und den SV-Lehrern gut vorbereitetes Programm: Nach den Kennenlernspielen informierten die SV-Lehrer mit einer Präsentation über die Mitwirkung der Schülerinnen und Schüler in den unterschiedlichen Gremien der Schule. Anschließend wurde in Kleingruppen zu verschiedenen Aspekten des Schullebens gearbeitet und die Ergebnisse danach im Plenum vorgestellt.
Nach dem Abendessen traf sich das SV-Team unter der Leitung von Schülersprecherin Michelle Plaßmann (Jgst. Q 1) mit den SV-Lehrern, um ein Organigramm für die SV-Arbeit und konkrete Planungen für das 1. Schulhalbjahr zu erstellen, während alle anderen Schülerinnen und Schüler den Abend mit Freizeitaktivitäten wie Tischtennis und Kegeln ausklingen ließen.
Nach einer kurzen Nacht, einem guten Frühstück und einem von Herrn Risch gestalteten Morgenimpuls besuchte Herr Ratajski das Seminar, um in einer vorbereiteten Fragerunde seinen Schülern zu aktuellen Themen unseres Schullebens Rede und Antwort zu stehen.
Besonders hervorzuheben ist, dass alle sechs Klassensprecher der neuen 5er-Klassen, die ja erst seit sehr kurzer Zeit bei uns waren, schon am SV-Seminar teilgenommen haben. Erwähnenswert ist sicherlich auch, dass Aron Sonderkamp (Jgst. Q 2) in diesem Jahr zum 7. Mal in seiner Schullaufbahn am SV-Seminar teilgenommen hat: Nur in der Klasse 5 gehörte er noch nicht zur Gruppe der Klassensprecher, ab der Klasse 6 war er in jedem Klassen- oder Stufensprecher. Gratulation, Aron! Das ist eine tolle Leistung! Und danke für dein Engagement!
Insgesamt gesehen war dieses SV-Seminar in einem neuen Ambiente ein äußerst gelungener Auftakt zu einer hoffentlich sehr guten SV-Arbeit im Schuljahr 2016/17 und der Vorbereitung auf das Jubiläumsjahr 2017.

Evelyn Kampf

Deine Meinung ist uns wichtig

*