Drei erste Plätze im Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Unter den Besten des Landes:  Lena Bieker, Ronja Martini und Anna-Lena Wintergalen

Unter den Besten des Landes: Lena Bieker, Ronja Martini und Anna-Lena Wintergalen

Zur Preisverleihung im Rahmen des diesjährigen Bundeswettbewerbs Fremdsprachen ging es für drei Schülerinnen der Klasse 9c des St.-Ursula-Gymnasiums zuletzt nach Köln. Hier wurden Lena Bieker, Ronja Martini und Anna-Lena Wintergalen für ihre hervorragenden Leistungen geehrt.

Mit der Einladung zur Festveranstaltung in Köln würdigte die Jury, dass Lena, Ronja und Anna-Lena in der Wettbewerbssprache Englisch zu den Besten des Landes gehören. Gleichwohl wussten die drei Mädchen zu Beginn der Veranstaltung noch nicht, wie erfolgreich sie wirklich abgeschnitten hatten.

So wurden zunächst die fünfzehn Zweitplazierten auf die Bühne gerufen, bevor sich die Spannung in großen Jubel über das Ergebnis wandelte: Die drei Teilnehmerinnen des St.-Ursula-Gymnasiums hatten den ersten Preis gewonnen, der an die fünfzehn Kandidatinnen und Kandidaten vergeben wurde, die über 95% der möglichen Punktzahl erreicht hatten.

Die Leistung der drei Schülerinnen ist umso bemerkenswerter, weil in Nordrhein-Westfalen für die Wettbewerbssprache Englisch mehr als 600 Teilnehmer im Januar angetreten waren, um sich den Herausforderungen in verschiedenen Aufgaben zu stellen. Neben der Freude über das Erlebnis, zu den Besten des Landes zu gehören, nahmen die Schülerinnen noch Sach- und Geldpreise mit zurück ins Sauerland.

Deine Meinung ist uns wichtig

*