Auf den Spuren Martin Luthers

Im Rahmen der „Lutherbilder aus sechs Jahrhunderten“-Ausstellung in der evangelischen Erlöserkirche hat der Gk Kunst der Jahrgangsstufe Q1 einen Exkurs zum Thema „Portrait“ unternommen.
Die Schülerinnen und Schüler beobachteten, erfassten und studierten die Darstellungen Luthers im Detail und versuchten sich der Ausstellung zeichnerisch zu nähern. Dabei wurden verschiedene zeichnerische Techniken beobachtet und erprobt und im Anschluss gelang es einigen der jungen Künstler sogar, die Abbildungen mit Hilfe von Zeichenkohle, Graphitstiften oder Bleistiften nachzuahmen.
Besonders die Komposition der ausgestellten Werke und die verschiedenen bildnerischen Attribute und Möglichkeiten, die im Laufe von sechs Jahrhunderten genutzt wurden, sind auch den Schülerinnen und Schülern sofort aufgefallen. Eine durchgehend interessante Ausstellung, die an diesem Tag zu einer Bereicherung und gewinnbringenden Abwechslung wurde und erfahren ließ, dass Kirche und Kunst sehr eng miteinander verknüpft sind.

Sarah Menzebach

Deine Meinung ist uns wichtig

*