Urkunden für fleißige Entenforscher

In Anlehnung an das Kinderlied „Alle meine Entchen“ hatte der Schülerwettbewerb “bio-logisch” 2016 die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I zur Beschäftigung mit der Stockente, dem häufigsten Vertreter der Enten in NRW, eingeladen.
Sie mussten beispielsweise die Lauf-und Schwimmgeschwindigkeit von Enten bestimmen, durch Versuche klären, warum Enten auf einem zugefrorenen Teich nicht festfrieren, Federn mikroskopisch untersuchen und Umfragen zum Entenfütterungsverhalten durchführen.
Das Thema war insbesondere für jüngere Schüler sehr motivierend, so dass insgesamt 31 Schülerinnen und Schüler des St.-Ursula-Gymnasiums an diesem Wettbewerb 2016 teilgenommen haben.
Als Belohnung und Anerkennung für ihre Arbeit wurden sie mit Urkunden ausgezeichnet, die sie von ihren Biologielehrerinnen Ingrid Michels, Martina Richter, Ingrid Sangermann und Sandra Schulte überreicht bekamen. Als kleines Dankeschön und als Erinnerung an den Wettbewerb wurden noch kleine Badeentchen verschenkt.
Schulleiter Markus Ratajski ist es in jedem Jahr ein besonderes Anliegen an der Urkundenübergabe teilzunehmen. Er bedankte sich für die zahlreiche Teilnahme, gratulierte zu den guten Ergebnissen und betonte die Bedeutung solcher Wettbewerbe für die Schulung der naturwissenschaftlichen Denkweise und Motivation der Schüler in den MINT-Fächern.

Ingrid Michels

Speak Your Mind

*