Zweiter Platz beim Vorlesewettbewerb auf Kreisebene

Natalie SchulteAm Sonntag, dem 28. Februar, fand auf der Burg Bilstein der Kreiswettbewerb der Jahrgangsstufe 6 im Vorlesen statt. Die Schulsieger von zwölf weiterführenden Schulen ermittelten unter sich den besten Vorleser oder die beste Vorleserin. Für das St.-Ursula-Gymnasium trat Natalie Schulte aus der Klasse 6d an.  Es galt einen selbst gewählten, geübten Text und dazu eine unbekannte Passage aus dem Buch „Igraine Ohnefurcht“ von Cornelia Funke gekonnt vorzutragen. Die Entscheidung fiel der Jury, die mit Emily Berghof (Kreissiegerin 2015), Isabell Hoffmann (Buchhändlerin aus Attendorn), Angelika Asseburg (Katholische Bücherei Grevenbrück) und Michael Olberts (Schulrat a.D.) besetzt war, nicht leicht. Schließlich konnte sich Natalie über einen tollen zweiten Platz freuen. Belohnt wurden alle Finalisten mit einer Urkunde und einem Buchgeschenk. Die drei Erstplatzierten erhielten zudem einen Buchgutschein. Herzlichen Glückwunsch!

 

Speak Your Mind

*