Hallenfußballturnier der Attendorner Schulen 2014: Zwei Podestplätze, zweimal Silber!

Hallenstadtpokal 2014Beim traditionell jährlich stattfindenden Hallenfußballturnier der Attendorner Schulen in der Rundturnhalle Attendorn am Montag, den 08. Dezember 2014 trafen unsere Schulmannschaften der Jahrgänge 1998 und jünger auf die Konkurrenz von der St.-Ursula-Realschule, der Gemeinschaftshauptschule und dem Rivius-Gymnasium.

Bei den Mädchen reichte es nach 5 Titeln in diesem Jahr „nur“ zum zweiten Platz, da man sich dieses Mal dem ewigen Zweiten, der St.-Ursula-Realschule beugen musste. Trotz der besseren Spielanlage und einer Vielzahl an klaren Torchancen, hatte man am Ende mit 1:2 das Nachsehen (Tor: Lena Baltes). Zumindest wurde das Derby gegen das Rivius-Gymnasium mit 2:1 gewonnen, sodass man am Ende doch noch erhobenen Hauptes das Spielfeld verlassen konnte (Tore: 2* Marie Rohde)!
Bei den Jungen war es von Anfang an ein sehr ausgeglichenes Turnier, da alle vier Mannschaften auf einem ähnlichen Niveau spielten. Somit war heute klar, dass nach den letzten beiden eher unglücklichen Jahren heute etwas Zählbares herausspringen sollte. Im ersten Spiel traf man auf die Gemeinschaftshauptschule. Hier musste man sich am Ende mit einem 1:1 zufriedengeben, obwohl man während der gesamten Spielzeit haushoch überlegen war, jedoch den zweiten Treffer nicht erzielen wollte/ konnte. (Tor: Kilian Struck). Das zweite Spiel gegen das Rivius-Gymnasium war an Dramatik kaum zu überbieten. Sah man bis kurz vor Schluss nach den Toren von erneut Kilian Struck und Jean-Pierre Bonacker bereits wie der sichere Sieger aus, musste man am Ende doch mit 2:3 als Verlierer vom Feld gehen, da mehrere hundertprozentige Torchancen vergeben wurden und individuelle Aussetzer zu den Gegentoren führten. Somit war man im letzten Spiel gegen die Realschule auf Wiedergutmachung aus. Auch wenn es in den letzten Jahren selten zu einem Erfolgserlebnis gereicht hatte, in diesem Jahr wollte man die Negativserie endlich beenden. Fabio Innerhofer sorgte für den Führungstreffer, der jedoch kurze Zeit später egalisiert werden konnte. Als beide Teams schon mit einem Unentschieden rechneten netzte Jannik Bischkopf doch noch zum nicht unverdienten 2:1-Sieg. Durch diesen Last-Minute-Sieg konnte man am Ende doch noch mit einem guten zweiten Platz einen versöhnlichen Turnierabschluss feiern.

Die Kader im Überblick:
Mädchenmannschaft: Alina Springob, Lena Baltes, Elisa Schmitz, Marie Rohde, Jule Sperling, Charlotte Dornseifer, Lia Böcher und Chiara Zacker.

Jungenmannschaft: Tim Rüsche, Fabio Innerhofer, Patrick Theile, Kilian Struck, Aron Sonderkamp, Jannik Bischkopf, Niklas Keseberg, Jean-Pierre Bonacker, Laurits Strotmann und Leo Viegener

 

Speak Your Mind

*