Hallenfußballturnier der Attendorner Schulen 2013

SiegerMaedchenSUGMädchenmannschaft mit Quintuple!!!!!

Beim traditionell jährlich stattfindenden Hallenfußballturnier der Attendorner Schulen in der Rundturnhalle Attendorn wusste in diesem Jahr nur unsere Mädchenmannschaft der Jahrgänge 1997 und jünger zu überzeugen. Seit Einführung des Mädchenturniers im Jahre 2009 war es noch keiner Mannschaft gestattet den begehrten Wanderpokal sein Eigen zu nennen und somit konnte zum fünften Mal hintereinander der Pokal gewonnen werden. Da in diesem Jahr sowohl die Gemeinschaftshauptschule als auch das Rivius-Gymnasium kurzfristig ihre Mädchenmannschaft abmeldeten, gab es lediglich ein Spiel über 2*15 Minuten gegen den bis dato ewigen Zweiten der St.-Ursula-Realschule. Viele spannende Spiele lieferten sich die beiden St.-Ursula-Schulen in der Vergangenheit, aber immer konnte das Gymnasium das Hallenparkett als Sieger verlassen. Auch in diesem Jahr sollte sich daran nichts ändern. Die erste Hälfte war noch recht ausgeglichen und zu Beginn des Spiels hatte man sogar Glück, dass man nicht ins Hintertreffen geriet. Mit zunehmender Spieldauer konnten unsere Mädels aber wieder ihr gewohnt kombinationssicheres und schnelles Spiel aufziehen, sodass man letztendlich auch mit einem verdienten 4:1-Halbzeitstand in die Kabine gehen durfte. Die zweite Hälfte wurde dann noch deutlicher dominiert. Mit einem enorm guten Zweikampfverhalten, ansehnlichem Angriffsfußball und einer guten Trefferquote konnte das Ergebnis abschließend auf 13:3 hochgeschraubt werden! Die Treffer zu diesem tollen Erfolg steuerten Lena Baltes (4 Treffer), Sophie Gunkel (3), Lina Schulte (3) und Lia Böcher (3) bei.

Bei den Jungen verlief das Turnier weniger erfreulich. Drei Spiele, drei Niederlagen hieß es am Ende. Während man gegen das Rivius-Gymnasium (1:2) und die Gemeinschaftshauptschule (3:6) die Spiele knapp und unnötig verlor, musste man sich der Übermacht von der benachbarten Realschule, die auch völlig verdient das Turnier gewann, mit 1:6 geschlagen geben. Jean-Pierre Bonacker mit drei Treffern sowie Jannick Bischkopf und Christian Becker konnten sich hier jeweils in die Torjägerliste eintragen. Ärgerlich ist besonders die Niederlage gegen das Rivius, da somit die siebenjährige Erfolgsgeschichte nun ein jähes Ende fand!

Das erfolgreiche Ursulinenteam:

(hintere Reihe von links beginnend): Sophie Gunkel, Lina Schulte, Lara Höniger, Lena Baltes und Sportlehrer Marco König. (vordere Reihe von links beginnend): Elisa Schmitz, Lia Böcher, Alina Springob und Marie Rohde.

 

 

Speak Your Mind

*