Bäckerei König springt in Cafeteria ein

Ralf König und seine Mitarbeiterinnen Annette Bock und Lena Keseberg (v.l.) bei der Neueröffnung der Cafeteria.

Mit der Lockerung der Corona-Schutzverordnung kehrt an die Schulen allmählich mehr Alltag zurück. So wird auch die Cafeteria im Forum der St.-Ursula-Schulen wieder verstärkt in Betrieb genommen und zwar mit einem neuen Betreiber. Denn die Küche des Collegium Bernardinum, die bisher die Schulen beliefert hatte, kann leider den Brötchenverkauf und die darüber hinausgehende Versorgung nicht mehr leisten. Das Erzbistum Paderborn als Schulträger hat dankenswerterweise kurzfristig die Bäckerei König gewinnen können, die bei der Bewirtschaftung einspringt. Seit Montag, 25.4., liegt der Verkauf von belegten Brötchen, Backwaren, Snacks und mehr in den Händen von Inhaber Ralf König und seinem Team. Dies ermöglicht eine Ausdehnung des Verkaufs auf alle Pausen. Zum neuen Schuljahr streben die St.-Ursula-Schulen an, in der Cafeteria wieder ein vollständiges Angebot inklusive einem „warmen Mittagessen“ in Verbindung mit einem geeigneten Anbieter vorhalten zu können.

Speak Your Mind

*