Spenden für Flüchtlingskinder

Patenprojekt_Regenbogenland

Sophie Mertins-Lamers freut sich gemeinsam mit den Flüchtlingskindern über die Spenden aus den St.-Ursula-Schulen.

Die Paten der St.-Ursula-Schulen haben gemeinsam mit den Schulsozialarbeiterinnen ein Projekt für die Flüchtlingshilfe im Regenbogenland Olpe organisiert. In der letzten Woche hat die Erzieherin Annika Bedschun aus dem Regenbogenland die Schulen besucht. Sie betreut jeden Tag ca. 40-60 Kinder aus den unterschiedlichsten Flüchtlingsfamilien und berichtete über diese tägliche Arbeit.
Die Paten waren sehr betroffen, unter welchen Umständen die Kinder hierher kommen und wie wenig sie zum Leben haben.
Aus diesem Grund haben sie eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 beider Schulen hatten die Möglichkeit verschiedenste Dinge zu spenden.
Die Hilfsbereitschaft war überwältigend und die Freude war auf beiden Seiten groß. Emsig wurde sortiert und Kisten gepackt. Eltern haben geholfen, die gespendeten Sachen nach Olpe zu transportieren. Die Rückmeldungen waren ausnahmslos positiv.
Die Bewohner waren sehr dankbar und die Kinderaugen unbeschreiblich.

Katrin Arens und Sophie Mertins-Lamers

Speak Your Mind

*