CyberMentor – was ist das?

Barbara Rohr lernte viel beim CyberMentoring

Barbara Rohr lernte viel beim CyberMentoring.

CyberMentor, wenn man dieses Wort hört, fragt man sich: Was ist das? Was soll das? Wozu ist das gut?
Auch ich habe mir am Anfang diese Fragen gestellt, als meine Biologielehrerin im Unterricht der Einführungsphase dafür warb. Sie sagte: „Bei CyberMentor werden Fragen rund um MINT (MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik), Studium und Karriere von Frauen beantwortet, die in diesem Bereich arbeiten.“ Hört sich ja gar nicht so schlecht an, dachte ich. Informatik und Technik sind zwar nicht meine Lieblingsgebiete, aber immerhin wollte ich Mathe und Bio als Leistungskurse wählen. Also überredete ich meine Eltern, dass ich mich bei dieser Plattform bewerben durfte.
Doch vielleicht sollte zuerst einmal die Frage geklärt werden, was CyberMentor eigentlich ist. CyberMentor ist eine Plattform im Internet, bei der immer drei Schülerinnen, die sich für den MINT-Bereich interessieren, mit drei Mentorinnen, die bereits im Mintbereich tätig sind, eine CyberMINT-Community bilden.
In meiner Gruppe war unter anderem eine Biologin, die in München in einem Biologielabor arbeitete. Mit ihr hielt ich regen Kontakt. Wir unterhielten uns über meinen Unterrichtsstoff, klärten Fragen und sprachen über Übungsaufgaben und mögliche Themen meiner Klausuren.
Außerdem bot CyberMentor regelmäßig Gruppenchats an, bei denen alle Mitglieder des Programms teilnehmen konnten. Hier wurden mal Themen der Biologie, mal der Mathematik aber auch der Technik und Informatik diskutiert. Manchmal wurden auch Programme erklärt und zum Herunterladen zur Verfügung gestellt. So konnten auch eher mathematisch und biologisch Interessierte wie ich lernen, wie man mit entsprechenden Programmen einen Marienkäfer zu einem Kleeblatt laufen lässt.
Alles in allem kann ich sagen, dass CyberMentor mir die Möglichkeit gegeben hat, meinen Horizont im MINT-Bereich zu erweitern. Zusätzlich hatte ich Gelegenheit, Unterrichtsstoff zu hinterfragen und von Personen erklärt zu bekommen, die sich in der Praxis mit diesen Themen beschäftigen.
Ich kann nur sagen: „St.-Ursula-Mädchen werdet Teil der CyberMINT-Community, es lohnt sich!“ Informationen erhaltet ihr von euren Biologielehrerinnen und –lehrern und im Internet (www.cybermentor.de).

Barbara Rohr

 

Deine Meinung ist uns wichtig

*